Umweltfreundliche Menstruation

Umweltfreundliche Menstruation

Bis vor kurzem wurde über Menstruationsprodukte eigentlich nur auf Damentoiletten oder in Apotheken gesprochen. Die Hauptgesprächsthemen waren wahrscheinlich Komfort, Hygiene und Zweckmäßigkeit. All das ändert sich jedoch, da sich immer mehr Menschen der Umweltauswirkungen von Menstruationsprodukten bewusst werden.

  • In Deutschland, Österreich und der Schweiz entstehen durch Monatshygiene-Produkte jährlich ca. 75.000 – 125.000 Tonnen Müll. Das entspricht mehr als 600.000 gefüllten Badewannen. Eine britische Studie hat gezeigt, dass allein im Vereinigten Königreich jährlich mehr als 28 000 Tonnen Abfall von Periodenprodukten anfallen und damit die Umwelt massiv belasten. Der größte Teil davon entfällt auf Einwegtampons, und man geht davon aus, dass durch den Ersatz dieser Tampons durch wiederverwendbare Tampons die Menge der Menstruationsabfälle um etwa 23.000 Tonnen reduziert werden könnte.

  • Hier sind einige interessante Statistiken:

    • Eine Frau verbraucht für Ihre Regel im Schnitt zw. 250-400 Tampons oder Binden im Jahr. Bei 40 Jahren Regelblutungen macht das 10.000-16.000 Menstruationsprodukte.
    • 96 %  der deutschen Frauen verwenden Einwegprodukte
    • Nur 32%  der Frauen kennen sich mit dem toxischen Schocksyndrom oder Tamponkrankheit, aus.
    • 4 von 5 Maedchen entsorgen ihre Tampons in der Toilette. Die Berliner Wasserbetriebe geben rund 800.000 Euro pro Jahr für Verstopfungen der Rohre aus.
    • Plastikmüll tötet jedes Jahr bis zu 1 Million Seevögel, 100.000 Meeressäuger, Meeresschildkröten und unzählige Fische. Plastik verbleibt jahrelang in unserem Ökosystem und schädigt täglich Tausende von Meeresbewohnern.

    Viele von uns geben jeden Monat einen großen Batzen Geld für Hygieneartikel aus, und viele überlegen nun, wie dieses Geld auf umweltfreundlichere Weise ausgegeben werden kann. Hier sind einige der Entwicklungen, die für einen sicheren und hygienischen Periodenschutz genutzt werden können und gleichzeitig umweltfreundlich sind.

    Menstruationsunterwäsche

    Das sind auslaufsichere Unterhosen mit einem super saugfähigen Zwickel aus geruchshemmendem Material. Sie sind feuchtigkeitsabsorbierend, hygienisch, bequem und in verschiedenen Saugstärken erhältlich, je nachdem, wie stark Ihre Blutung ist.

    Wie oft Sie sie wechseln müssen, hängt von Ihrer Periode ab. Die meisten können 10-12 Stunden lang getragen werden. Zum Waschen brauchen Sie sie nur in kaltem Wasser auszuspülen und dann in die Wäsche zu geben.

    Das Beste ist, dass diese Hosen nachhaltig sind. Da die durchschnittliche Frau in ihrem Leben bis zu 11.000 Einwegprodukte für die Periode verwendet, kann der Wechsel zu Periodenunterhosen einen großen Unterschied machen.

    Menstruationstasse

    Eine Menstruationstasse ist wiederverwendbar und besteht aus einem kleinen, flexiblen, trichterförmigen Becher aus Gummi oder Silikon, den Sie in Ihre Scheide einführen, um die Menstruationsflüssigkeit aufzufangen und zu sammeln.

    Eine Tasse kann bis zu 12 Stunden lang verwendet werden und ist auch nachts völlig sicher zu tragen. Bei richtiger Pflege können sie bis zu zehn Jahre lang halten, was wiederum einen großen Einfluss auf die Nachhaltigkeit hat. Außerdem sind sie billiger und sicherer, da kein Risiko eines toxischen Schocksyndroms besteht, das bei der Verwendung von Tampons auftreten kann.

    Wiederverwendbare Binden

    Nach Angaben des globalen Marktforschungsunternehmens Mintel würden 83 Prozent der Frauen eine wiederverwendbare Damenbinde ausprobieren, da sie eine nachhaltige und kostengünstige Alternative zu Einwegbinden darstellt.

    Wiederverwendbare Binden werden in der Regel entweder aus Bambus oder Baumwolle hergestellt, was sie sowohl haltbar als auch atmungsaktiv macht. Mit der Saugfähigkeit eines Super-Tampons können die meisten Menschen eine Binde acht Stunden lang tragen. Zum Waschen genügt es, sie auszuspülen, in einen Waschbeutel zu stecken und in der Waschmaschine zu waschen.

    Mehrweg-Tampon-Applikatoren

    Ein Applikator macht das Leben für viele Frauen ein bisschen einfacher und die Verwendung eines wiederverwendbaren Applikators macht Ihre Periode ein bisschen umweltfreundlicher. Reinigen Sie ihn einfach zwischen den Anwendungen und schon können Sie einen großen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

    Baumwollprodukte

    Die meisten Marken verwenden bei der Herstellung von Hygieneartikeln Chemikalien und synthetische Materialien, die Kunststoffe und Parfüm enthalten. Wenn Sie sich für Produkte aus Baumwolle entscheiden, ist das besser für Ihren Körper und unseren Planeten - ein Gewinn für alle.

    Weltweit werden jedes Jahr über 49 Milliarden Menstruationsprodukte entsorgt. Wenn Sie sich für nachhaltige Menstruationsprodukte entscheiden, leisten Sie einen Beitrag zum Umweltschutz, zum Klimawandel und zur Verringerung Ihres ökologischen Fußabdrucks.

    Bei Britt's Superfoods liegt uns der Schutz der Umwelt sehr am Herzen, schließlich verwenden wir nachhaltige, biologische Anbaumethoden für den Anbau und die Ernte unserer Säfte, damit wir Ihnen das Beste bieten können, was die Natur zu bieten hat. Um Ihre Bio-Säfte zu bestellen, besuchen Sie noch heute unseren Shop hier.

     

    Zurück zum Blog