Natürliche Heilmittel für Heuschnupfen

Natürliche Heilmittel für Heuschnupfen - Britt's Superfoods DE

Heuschnupfen kann unglaublich frustrierend sein, mit Symptomen wie juckenden, tränenden Augen, kitzelndem Hals, unablässigem Niesen und einer verstopften und laufenden Nase. Diese Symptome können tagelang anhalten, was dazu führt, dass sich die Betroffenen elend fühlen und ihre Kräfte schwinden. Für junge Erwachsene, vor allem wenn sie studieren oder Prüfungen ablegen, ist Heuschnupfen eine unerwünschte Ablenkung. Es gibt jedoch keinen Grund, diese Beschwerden stillschweigend zu ertragen.


Heuschnupfen verstehen: Die Rolle von Histamin

Heuschnupfen wird, wie jede andere Allergie auch, durch die Freisetzung von Histamin im Körper ausgelöst. Histamin, ein Neurotransmitter, wird bei einer allergischen Reaktion produziert. Histamin ist zwar immer im Körper vorhanden, aber bestimmte Reize, wie z. B. ein Mückenstich, können eine erhöhte Histaminproduktion verursachen, was zu Rötungen und Juckreiz führt.

Histamin spielt auch eine Rolle bei der Regulierung des Durstmechanismus und der Wasseraufnahme des Körpers. Dehydrierung kann zu einer erhöhten Histaminproduktion führen, die wiederum Schwellungen im Körpergewebe, einschließlich der Lungenbläschen, verursachen kann. Allergien und Asthma lösen die Freisetzung von Histamin als Teil der Immunreaktion des Körpers aus. Dr. Batmanghelidj weist in seinem Buch "Sie sind nicht krank, Sie sind durstig!" darauf hin, dass Dehydrierung eine der Hauptursachen für die Histaminausschüttung ist. Antihistaminika können einige der körpereigenen Histaminrezeptoren blockieren und so einige Symptome lindern, aber sie beseitigen das Histamin nicht und können zu Schläfrigkeit und Konzentrationsstörungen führen.


Wirksame Mittel zur Heilung und Vorbeugung von Heuschnupfen-Symptomen

Flüssigkeitszufuhr ist der Schlüssel: Die einfachste Lösung ist, mehr Wasser zu trinken. Dies hilft, die Überproduktion von Histamin zu verhindern, die zu Heuschnupfensymptomen führt.

Anpassungen der Ernährung: Um die Flüssigkeitszufuhr und das innere Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, sollten Sie auf dehydrierende Lebensmittel und Getränke wie Weizen, Zucker, Koffein, kohlensäurehaltige Getränke, verarbeitete Lebensmittel, rotes Fleisch, Milchprodukte und raffinierte Kohlenhydrate wie weißen Reis verzichten. Achten Sie auf einen Lebensstil, der Strategien zur Stressbewältigung und Selbstfürsorge umfasst, um sowohl das körperliche als auch das geistige Wohlbefinden zu fördern.


Hydratisierende Lebensmittel, die Sie in Ihre Ernährung aufnehmen sollten:

  •     Bio-Obst und -Gemüse
  •     Brauner Vollkornreis, Quinoa, Hirse
  •     Vegetarische Proteine wie Kichererbsen, Nüsse und Samen
  •     Kokosnusswasser und Kokosnussfleisch
  •     Dunkelgrünes Blattgemüse
  •     Eingeweichte Leinsamen
  •     Eine beständige, hochwertige Quelle für Omega-3-Fettsäuren


Es ist wichtig zu wissen, dass Wasser und Öl sich gegenseitig ergänzen, was bei der Betrachtung der Phospholipidmembran der Zelle deutlich wird. Eine gute Hydratation erfordert beides.

Natürliche Heilmittel von Bienen: Bienenpollen, die reich an B-Vitaminen, insbesondere Vitamin B5, sind, unterstützen die Nebennieren und helfen, allergische Reaktionen zu bewältigen. Weizengrassaft ist eine weitere hervorragende Quelle für Vitamin B5.
Kurkuma: Kurkuma ist für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt und ist ein alternatives Heuschnupfenmittel und das beste homöopathische Mittel gegen Heuschnupfen. Es unterdrückt die Aktivität eines Enzyms, das auf Pollen reagiert, und hilft so, die Heuschnupfensymptome zu lindern. Die Aufnahme von Kurkuma in Ihre Ernährung ist einfach, da es nicht nur in scharfen Currys, sondern auch in einer Vielzahl von Gerichten verwendet werden kann. Für eine schnelle und bequeme Aufnahme der Vorteile von Kurkuma bieten Britt's Apfel-Ingwer-Kurkuma-Säfte eine starke Dosis an Nährstoffen aus frischer Kurkuma.

Wenn man die Ursachen von Heuschnupfen versteht und diese natürlichen Heuschnupfenmittel anwendet, können Betroffene Erleichterung finden und die wärmeren Monate genießen, ohne von anhaltenden Symptomen geplagt zu werden. Denken Sie daran, dass es bei der Behandlung von Heuschnupfen nicht nur darum geht, die Symptome zu behandeln, sondern auch darum, Ihren Körper zu pflegen und ein gesundes Gleichgewicht zu erhalten. Trinken Sie viel Wasser, ernähren Sie sich gesund, und probieren Sie natürliche Rohkostsäfte, um Heuschnupfen in Schach zu halten.

Zurück zum Blog